Kontakt
Impressum & Datenschutz
Christliches Zentrum Scala
Grabenstrasse 40-44
D-73614 Schorndorf

Telefon: +49 7181 939090
Telefax: +49 7181 9390950
E-Mail senden

 

Berichte und Bilder

 

 

Uwe X Schäfer

Rita Lynn -  die freche Ode an die Frau, die das Leben beherrschbar und lebenswert macht, geht mir noch lange im Kopf rum und beschreibt für mich sehr typisch die textliche Welt des Uwe X.. Worte die so alltäglich sind, dass wir kaum noch drüber nachdenken, Sätze und Begebenheiten, die Normalität geworden sind, nimmt Uwe X., immer mit verschmitztem Lächeln, auseinander und präsentiert sie uns in flotte Musik verpackt und in neuen Zusammenhängen, dass sie plötzlich wieder in Herz und Hirn hängenbleiben. Weil selbst sehr kritische Gedanken über rechte Ecken, in denen man steht, wenn man rechten Unsinn erzählt, mit einem Augenzwinkern präsentiert werden und Uwe X. auch über sich selbst lachen kann, sind seine Lieder nie moralin-sauer sondern ermutigen dazu, sich selber treu zu bleiben. „Hörma wenn ich Du wär“ ist der Anspieltipp für Menschen, die im alltäglichen Anspruchsdenken ihrer Umwelt unterzugehen drohen.

Keinen Spaß versteht er allerdings bei seinem Herzensthema „Schlussstrich“, der Initiative gegen Kinderprostitution. 
An diesem Abend stellte Steffi Hölscher, 1. Vorsitzende des Vereins, drei Projekte in Berlin, Indien und der Dominikanischen Republik vor. Beim instrumentalen Spenden-Rag kamen dann knapp € 500,-- für die Arbeit von Schlussstrich zusammen.
Vielen Dank an Uwe & Jojo für diesen anregenden Abend.

FRANK SCHÜNEMANN

Uwe X Schäfer

 

Mazedonien-Griechenland Missionsreise 

Gemeinsam mit mehreren Leitern und Pastoren aus der Volksmission machten sich aus der Scala Pastor Frank Schünemann und Nils und Hanne Ritter für zehn Tage auf, verschiedene Gemeinden und Geschwister in Mazedonien und Griechenland zu besuchen, dort Freundschaften zu knüpfen, voneinander zu lernen und zu schauen, wie wir hier mithelfen können, Reich Gottes zu bauen. Mazedonien kennt man aus der Bibel, aber dann hört es meist schon auf.Die Christen in Mazedonien leben in einem Land, das zutiefst in sich gespalten ist. Außer Orthodoxer Kirche und Islam lässt es keinen Raum für einen anderen Glauben. Menschen, die sonntags nur eine andere Kirche besuchen, werden aus ihrer Familie ausgeschlossen. Morgens um kurz nach sechs wird man an manchen Orten vom Muezzin aus Lautsprechern geweckt und selbst das einfache Verteilen von Weihnachtspäckchen ist für Freikirchen praktisch unmöglich. Bei all der Ablehnung, die die Christen dort erleben, war ihre größte Bitte, dass wir als Gemeinde für sie beten. Dass sie wissen, sie sind nicht alleine und vergessen. Die Reise hat uns weiter zu unserer Partnergemeinde nach Thessaloniki geführt. Wir durften sehen wie Gott wirkt, wie Menschen, die selbst kaum etwas haben, dies für andere einsetzen und dadurch die frohe Botschaft in die ganze Welt getragen wird. Die Gemeinde schafft es, 80 Menschen ehrenamtlich am Tag mit Kleidung zu erreichen, weitere Familien zusätzlich mit Nahrungsmitteln zu unterstützen und gleichzeitig ein neues Gemeindezentrum aufzubauen. Wir waren alle tief beeindruckt, wie großartig dort Glaube praktisch gelebt wird. Bitte betet für sie und für die neu dazugekommenen Brüder und Schwestern aus der ganzen Welt, die zum Teil stark bedroht werden. Wir sind begeistert, dass sich in der Zwischenzeit die Zusammenarbeit weiter positiv entwickelt.
HANNE RITTER

 

Frühstücksgottesdienst

Am Sonntag, 26.03.2017 feierten wir unseren 2. Frühstücksgottesdienst in der Scala. Fleißige Helfer hatten am Samstag und Sonntagmorgen die Tische aufgebaut, eingedeckt und dekoriert. Das Buffet füllte sich aus mitgebrachten Platten, bei der eine nach der anderen wunderschön und liebevoll bestückt war. Da war die Gaumenfreude groß! Der Platz am Buffet reichte gar nicht mehr aus und auch die Sitzplätze nicht, so dass wir zusammenrückten und alle unterkamen.  Die Jugendband umrahmte den Gottesdienst mit interessanten Kreationen. Ein Lied präsentierten sie uns, in dem sie Wassergläser, unterschiedlich hoch gefüllt, zum Klingen brachten. Wir erfreuten uns der Kreativität unserer Jugend. Jens Geserik und Reinhard Knödler leiteten ein mit Psalm 23 in der "Volxbibelübersetzung". Da heißt es wie folgt: 

Gott ist mein Dauergastgeber
Ein Psalm von David, explosiver als organisches Peroxid. :-) 

1 Gott höchstpersönlich ist mein Dauergastgeber, der mich nonstop erfüllt, denn seine Power ist unfehlbar.
2 Er bringt mich zu einer All-you-can-eat-Bar mit allem, was mein Herz begehrt und
3 Darauf folgt ’ne lange Ruhepause im Chill-out-Raum. Somit kann ich erfrischt und gestärkt zu ihm aufschauen. Er allein zeigt mir, wie ich mit Qualität leben kann. Letztlich geht es um ihn, wie ich seinen Namen ehren kann.
4 Und wenn ich mal keinen Ausweg sehe, mich die Depression packtwie ’ne dunkle Wolke, hab ich dennoch keine Angst. Denn ganz egal, wie verfahren die Situation auch ist, vertrau ich ihm, weil er mich sicher wieder herauszieht. Und die Krönung ist, er setzt sogar noch einen drauf:
5 Er bereitet vor mir ein Buffet, so lang wie ’n Reihenhaus und das, obwohl alles um mich herum nach Kampf aussieht. Er spricht ’nen Toast auf mich aus, weil er mich nie aufgibt. Es kommt noch besser, er rollt den roten Teppich vor mir aus,
6 er ehrt mich, denn ich nehme Anteil an seinem Haus. Mein Leben lang gibt er mir Gutes und hält nie was zurück. Nur bei ihm bin ich zu Hause, in jedem Augenblick! 

Anschließend genossen wir das leckere Frühstück in fröhlicher Gemeinschaft und hörten dann die Predigt von Pastor Frank Schünemann mit dem Titel "Nicht vom Brot allein......" Sie ist online anzuhören. Einfach HIER klicken und genießen. 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben! Gerne machen wir wieder einen Gottesdienst in dieser Art. 
Hanna Karliczek 

 

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst

Frühstücksgottesdienst